Star Statement International - Celebrity Statements Worldwide
New Star Statements
Categories / Entries
Madonna Music 139
Keira Kneitley Movie 46
Karl Lagerfeld Fashion 37
davidgerstein02.jpg Arts 30
Frank Gerber Literature 15
Sergey Brin Business 20
Barack Obama Politic 22
Françoise Barré-Sinoussi Sience 2
David Beckham Sport 18
Sergey Brin Internet 10
Advertisement
seitenbanner elke1..jpg
Advertisement
Advert_Schneider_rechts.jpg
Advertisement
boxjasmina.jpg
New Star Statements / Söhne Mannheims

 

 

Söhne Mannheims, Bandfoto

 

 

http://soehne-mannheims.de

 

 

 

 

 

Soehne-Mannheims

 

SOEHNE_MANNHEIMS_Logo

 

Biografie - Söhne Mannheims

 

Die Single "Was Ist Geblieben" und das Album "Evoluzion"

VÖ: 27.03.2015

 

Flagge zeigen ist die Message vom neuen Video zur Single " Was ist geblieben " der Söhne Mannheims.

 

Der Text, aus der Feder von Xavier Naidoo, ist ein Rückblick auf den Anfang der Söhne Mannheims, die sich 1995 formierten, und die heute als eine der erfolgreichsten deutschen Bands gelten. In dem Song geht es um die oft gestellte Frage, die uns auch anlässlich runder Geburtstage und Jubiläen regelmässig bewegt: Sind wir uns wirklich treu geblieben? Halten wir die Ideale, die wir zu Beginn unserer Karriere für unverrückbar hielten, heute noch hoch? Konnten wir das, woran wir in unserer Sturm- und Drangzeit glaubten, ins Hier und Jetzt retten?

 

Biografie:

 

Die Söhne Mannheims sind nicht einfach nur eine Band. Sie sind eine Familie, wie sie nur die Musik erschaffen kann.  Ein einzigartiges Phänomen in der internationalen Musiklandschaft. Bis zum Jahr 2014 verkaufen die „Söhne“ mehr als drei Millionen Tonträger, erneuern deutsche Soulmusik, holen Glaubensthemen aus der Moderecke heraus, räumen alle wichtigen Preise ab, bringen große Hallen und kleine Clubs zum Kochen, engagieren sich sozial und berühren vor allem Millionen Menschen mit ihrer Musik. Trotz großer Erfolge bleibt sich die Band bis heute treu – im musikalischen Anspruch und in dem Mut zur Veränderung. Eine Bandgeschichte.

 

Die Anfänge
1995 geht es los. Als Idee von Freunden, für Freunde. Die Musik, das Menschliche, die Sprache und der besondere Dialekt, das verbindet. Über Jahre formt sich eine Truppe aus Musikern und Idealisten, die eine gleiche Vision und Empfindung teilen. Im Vordergrund steht der Gedanke, gemeinsam Musik zu machen, die über das Ausdrucksvermögen des Einzelnen hinausgeht. Darüber hinaus: Sich zur Stadt und Region bekennen. Verstellen kommt gar nicht in Frage. Man macht schlicht und ergreifend das, was man unter Soul-Musik versteht: Liebe, Verzweiflung und Glauben eine musikalische Heimat geben. Ohne Filter. In heimischer Sprache. In wechselnder Besetzung.

 

ZION – Das Erstlingswerk
2000 löst die Band mit ihrem Debütalbum ZION einen Dammbruch in der deutschen Musik aus: Da macht jemand deutschsprachige Soulmusik, die diesen Namen auch wirklich verdient! Die erste Single Geh davon aus stürmt auf Anhieb Platz 2 der deutschen Charts. Früh begründen die Söhne Mannheims ihren Ruf als furiose Live-Band. Sie versprühen geradezu Euphorie und musikalische Klasse auf der Bühne. 2001 spielt die Band erstmals als Headliner bei Rock am Ring und trifft das Publikum mitten ins Herz. 2003 zollen die Söhne Mannheims Rio Reiser dem 1996 verstorbenen Frontmann von Ton Steine Scherben musikalischen Respekt – mit dem Song Mein Name ist Mensch auf der Kompilation Familienalbum.

 

NOIZ – Auftakt eines Triumphzugs  
2004 veröffentlicht die Band das zweite Album NOIZ. Der Auftakt eines fulminanten Triumphzugs: Platz 1 in Deutschland und Österreich. Platz 2 in der Schweiz. Das Album – mehrfach platingekrönt – nistet sich über ein Jahr in sämtlichen Charts ein. Die erste Single Vielleicht führt lange Zeit die Liste der meistgespielten Songs aller Zeiten im deutschen Radio an. Und wenn ein Lied knüpft nahtlos an diesen Erfolg an und katapultiert die Band ins kollektive Bewusstsein der Popgeschichte.

 

Vielfalt und Experimentierfreude
2005 halten die Söhne Mannheims die Magie ihrer Live-Auftritte in neuen Aufnahmen fest. Zeitgleich erscheinen die Doppel-CD Power Of The Sound und die gleichnamige Doppel-DVD. 2007 meistern die Söhne Mannheims mit dem SWR Sinfonieorchester die Gratwanderung zwischen Pop und Klassik. Unter dem Titel Zweiklang im Einklang entsteht eine Konzert-Kollaboration mit den großen Hits der Band und klassischen Werken von Mozart bis Schostakowitsch.

In keiner anderen Band treffen so viele Stilistiken aus Soul, Gospel, Pop, Hip-Hop und Reggae aufeinander. So präsentiert die Band im gleichen Jahr die Kompilation Söhne, Mond & Sterne. Die Bandmitglieder vertonen darauf unterschiedlichste Werke aus ihrer Schaffenszeit als Solokünstler.

 

Wettsingen in Schwetzingen – Der musikalische Ritterschlag
Im Sommer 2008 folgt ein Meilenstein in der Karriere der Söhne Mannheims und Xavier Naidoo als Solointerpret. Ein Auftritt für die Hall of Fame des Pop und Rock. Das Rokoko-Theater im Schloss Schwetzingen wird zum historischen Schauplatz für das Wettsingen in Schwetzingen – MTV Unplugged. Nur vier deutschen Bands und Interpreten kommt dieser Ritterschlag zuvor zuteil. Es ist das erste Doppelkonzert in der Geschichte der legendären MTV-Unplugged-Reihe.

Die Dramaturgie des Abends: Ein gemeinsamer Auftritt der Söhne Mannheims kombiniert mit Xavier Naidoos Solo-Programm. Sozusagen ein Best-of der Bandgeschichte, im akustischen Gewand. Das Doppelalbum und die Single Das hat die Welt noch nicht gesehen der Söhne Mannheims erobern schnurstracks Platz 1 der Charts, gefolgt von der Doppel-DVD, die sich ebenfalls an der Spitze der Hitlisten breit macht.

 

IZ ON - Söhne Mannheims legen nach
Nach den Erfolgen steigt die kreative Fallhöhe. Doch die Söhne Mannheims schalten nicht auf Autopilot. 2009 veröffentlichen sie das Album IZ ON. Wie auf den Vorgängern findet die Band mit Empathie wieder ganz eigene Worte und Noten für das, was die Menschen im Land bewegt. Das Album ist der Startschuss für eine restlos ausverkaufte „Doppelpack“-Tour, die große Hallen und Arenen füllt. 

Barrikaden von Eden – Mauern in den Köpfen einreißen
Im Mai 2011 veröffentlichen die Söhne Mannheims ihr viertes Studioalbum Barrikaden von Eden. Sie wollen Mauern in den Köpfen einreissen. Das Gefühl von Ohnmacht in Mut umwandeln – das Album ist eine musikalische Demonstration und kreativer Aufruf zum Protest zugleich.

 

Ein beispielloser Tourneezyklus
2011 wagen die Söhne Mannheims ihr bisher vielseitigstes Tourneeprojekt. Sie gehen auf Tuchfühlung mit den Fans in Clubs, bespielen große Hallen in der Casino BRD-Tour und treten auf ausgewählten Festivals auf. Der neue Tourzyklus der Söhne Mannheims startet mit Auftritten in zahlreichen europäischen Metropolen, an die sich Konzerte in Deutschland, Österreich, Italien und Luxemburg anschließen. Er wird zum Live-Fanal der Extraklasse.

 

Die Lizenz zur Erneuerung
2012 schlagen die Söhne Mannheims ein neues Kapitel auf. Im Herbst des Jahres gehen sie in neuer Live-Formation auf große Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Band steht erstmals ohne Xavier Naidoo und Michael Herberger auf der Bühne – beide nehmen sich eine Auszeit, um sich auf andere Projekte zu konzentrieren. Die verbleibenden Söhne bestehen ihre Feuertaufe mit der Tour „Ganz nah dran“ bravourös.

Nicht verwunderlich: Denn die einzige Konstante der Söhne Mannheims bleibt seit jeher stetige Veränderung. Wandel ist in der DNA der Band fest eingeschrieben. Sie bleibt sich treu und hat sich doch mit jedem Album neu erfunden. Junge Mitglieder kommen dazu (wie 2013 Jonny König, Edward Maclean und Dominic Sanz), alte verabschieden sich wiederum, ohne wie Dominosteine bisherige Erfolge niederzureißen. Die Band rückt einfach enger zusammen.

 

ElyZion – Ein Splitter vom Paradies
So auch auf dem Album ElyZion. Es pendelt zwischen Aufbruch und Tradition. Fast zwei Jahrzehnte bewegter Bandgeschichte gehen ihm voraus.  Eine Odyssee, die noch lange nicht abgeschlossen ist, weil man die elysischen Gefilde, die Ahnung eines Paradieses, noch lange nicht erreicht hat. Nur Splitter vom Paradies hält man in den Händen. „Träume werden vom wahren Leben abgeholt“, heisst es besonders treffend in dem Song Ich muss raus.

Die Streitmacht des großen Gefühls sammelt sich wieder und packt die virulente Sehnsucht nach Live-Authentizität in nie dagewesener Bandbreite aufs Album. Mehr Gitarren, mehr Percussions, mehr Söhne Mannheims, steckt in Elyzion, ohne gleichzeitig die eigenen Wurzeln aus Soul und Hip-Hop zu vergessen.

 

Die Band als Spiegel der Gesellschaft
Eine Sache werden die Söhne Mannheims auch nie aus den Augen verlieren: Ihren Wertekompass, der für Respekt und gegenseitige Achtung ausschlägt. Seit der Geburtsstunde der Band entsteht ihre Musik nicht nur im Einklang, sondern entzündet sich an den Temperamenten der Gruppe, die voll ist von musikalischen Konzepten, Glaubensfragen, Stimmen und Sounds.

So spiegeln die Söhne Mannheims mit ihren Brüchen die Gesellschaft selbst  –  und lösen ihre Konflikte in der Musik. Sie wissen also, wovon sie sprechen, wenn sie sich für Menschenrechte und mehr Toleranz gerade machen, mit sozial wacher Dichtung Missstände aufzeigen und sich für ein neues Miteinander einsetzen.

 

Botschafter für die gute Sache
Viele Beispiele belegen das Engagement für die gute Sache. 2001 gründet Xavier Naidoo mit Musikern der Band den gemeinnützigen Verein „Söhne Mannheims e.V“, der heute unter dem Namen „Aufwind-Mannheim“ sozial benachteiligten Kinder in Mannheim hilft.

Mit der Single Wenn Du schläfst unterstützt die Band 2005 die Arbeit von World Vision Deutschland und ermutigt Fans, selbst die Stimme gegen Armut zu erheben. Im Sommer 2005 nimmt die Band an dem weltumspannenden Konzertprojekt „Live 8“ teil, das unter dem Motto „Make Poverty History“ stattfindet und ruft Politiker dazu auf, ihre Versprechen gegenüber den ärmsten Ländern einzulösen.

2011 erscheint die Single Freiheit aus dem Album IZ ON. Diesen Song widmet die Gruppe Amnesty International. Die Menschenrechts-Organisation und die Söhne Mannheims rufen dazu gleichzeitig eine Videoaktion anlässlich des 50-jährigen Bestehens von Amnesty International ins Leben. 2013 startet die Band mit ihrem Song One Love beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest „Unser Song für Malmö“. Das Lied plädiert für die Verständigung zwischen Menschen und Kulturen über jede Grenze hinweg.

 

Das Versprechen
Fans und Band haben sich jetzt über knapp zwei Jahrzehnte begleitet. Das Versprechen der Gründungsmitglieder hat sich nunmehr eingelöst. Wenn einer allein träumt, bleibt es nur ein Traum. Wenn viele gemeinsam an eine Sache glauben, ist es der Anfang einer neuen Wirklichkeit. Und die hat 2014 mit ElyZion ihr neuestes musikalisches Denkmal bekommen.


StarStatements.com möchte sich bedanken bei:
Söhne Mannheims
& Charlotte Hildebrand und Leila Benameur ( BENAMEUR PROMOTION -
music & entertainment PR )
& Mark Dehler ( Netinfect Multimedia,
Promotion & Marketing ) für das Video " One Love "

Frank Gerber

Back

 

Soon online ...

 

New Star Statements: Sunrise Avenue | His Holiness the 14th Dalai Lama | Nico Rosberg | Kai Ebel | Tom Beck | Annett Louisan | Devin Miles | Frank Gerber | Ina Mueller | Marianne Rosenberg | Frauke Ludowig | Vitas | Frida Gold | Elke Jeinsen | Antonella Bucci | Heiner Meyer | Joy Denalane | Fredrika Stahl | Silvia Kainka | Kitty Kat | Nick Carter | Lucenzo | Pigeon John | Kimbra | Brandon Howard | Groove Coverage | David Gerstein | Jack Culcay | Gabo | Katharine Mehrling | Shakura Aida | Christine Mayer | Not Called Jinx | Matt Dusk | Spencer Day | Barry Manilow | Brian Culbertson | Ekaterina More | Slash | 81db | MOOJAH | Genta | Andre Tannenberger | Edward Maya | Kerstin Linnartz | Jessica Stockmann | A5 Richtung Wir | Inna | Cashier No9 | Joyce Jonathan | Sunshine Anderson | Alex Velea | Ava Rocks | Youn Sunnah | Nevio | Stream Of Passion | Laura-Jansen | Francisca Urio | Claudia Acuna | Julia Dietze | MissLi | Shonlock | Tara Priya | Sick of Sarah | Rene Lopez | Lori Jenaire | Chromeo | Lou Bega | Randy Ford | Ani Lorak | Sonja Zietlow | Silvia Dias | Henry Maske | Ava | La Fee | Umberto Tozzi | Subway | Alexandra Stan | Simone Kermes | Klee | Vic Anselmo | Selah Sue | Neverest | Zweitfrau | Malina Moye | Sak Noel | Linda Teodosiu | Peter Ruetten | Yakoto | Marina Celeste | Liebe Minou | Guano Apes | Frank Ramond | Aural Vampire | Dante Thomas | Brooke Fraser | Madina Lake | Caethe | Andy Grammer | Jamie Woon | Imany | Catie Curtis | Mattyas | Chris Willis | Betsie Larkin | Aitan | Basto | Amber Rubarth | Randy Ford | Appassionante | Ziynet Sali | Jaguar Wright | Diane Birch | Sola Rosa | Bonaparte | Miranda Brooke | Ricardo Munoz | Ilhama | Ruxandra Bar | Lina Button | Jack Beauregard | Olivia Newtonjohn | Tarja Turunen | James Rosenquist | Ardian Bujupi | Alannah-Myles | Veronica Maggio | Plain White T`s | Scorpions | Davis Redfield | Andreas Bourani | Miss Baby Sol | Deine Jugend | Inna Modja | Magdalena Tul | Daniela Brooker | Glasperlenspiel | Zayra | Principe Valiente | Tying Tiffany | The Slot | Rasheeda | Kristina Maria | Valerie | Tom Hugo | Tatiana Okupnik | Charles Fazzino | Ellie White | Ivi Adamou | Johannes Cordes | Ya-Ha | Gerina | Lazee | Android Lust | Johannes Strate | Tim Benzko | Samy Deluxe | Wynter Gordon | Los Colorados | Parov Stelar | Alex Mica | Milk Inc | The Disco Boys | Right Said Fred | Harris and Ford | Noelia | Arno Cost | Akcent | Mobilee | Afrojack | Kim Gloss | Soluna Samay | Marco Carta | Eisbrecher | Celia | Yolanda Be Cool | Adrian Sina | Lord Of The Lost | Ich Kann Fliegen | Julissa Veloz | Donkeyboy | Tooji | Laurence Jenkell | Lovex | Willy Moon | Tara McDonald | Ida Corr | Crystal Waters | Medina | Viky Red | Sisse Marie | Amanda Mair | Zazou | Oceana | The BossHoss | DJane HouseKat | Official Hot Mess | Mike Candys | Alex Clare | DJ Lord Jazz | Edgar Askelovic | Akcent | Yuna | Serebro | Laurent Wery | The Mynabirds | Timomatic | Nahiba | Matt Toka | Mauro Perucchetti | Jack Holiday | Alice Francis | Avicii | Lana Del Rey | Patrick Miller | Radio Killer | Axel Tony | Jasmine Kara | Tape Five | Emma Hewitt | Little Boots | Katzenjammer | Of Monsters and Men | Triggerfinger | Mic Donet | Noah Stewart | Bobby Womack | Fun. | Loreen | Iona Blum | Bat for Lashes | Graffiti6 | Gerard | Miriam Bryant | Asaf Avidan | Jessie Ware | Swedish House Mafia | Beth Hart | Leslie Clio | Sharon Doorson | Taryn Manning | Cherri Bomb | Mia Martina | Sarah Hackett | The Young Professionals | Caro Emerald | Bryan Ferry | Neon Hitch | Kobra and the Lotus | Arthur Higelin | Cierra Ramirez | Richard Durand | Michael Canitrot | Ally Sereda | Miu | Death by Chocolate | Deap Vally | Skip The Use | TinkaBelle | Ola Svensson | Nick Howard | Dolcenera | Jake Bugg | Kris Menace | Rainy Milo | Jeff M Dixon | Any Color Black | Yen | Destination Anywhere | Black and Jones | Alina Devecerski | A Life Divided | Ramona Rotstich | Mia Diekow | Linda Hesse | Soehne Mannheims | Icona Pop | Emeli Sande | Bastian Baker | Caroline Chevin | Ntjam Rosie | Flavia Coelho | Sandra Nkake | Follow YourInstinct | Lauter Leben | Jaqee | Thomas Azier | The Dollyrots | Bella Wagner | Alt-J | Iggy Azalea | Nena | Olly Murs | Toya DeLazy | Amanda Jenssen | Eddie TheGun | Neon Dogs | Grimes | Olafur Arnalds | Rykka | Le Kid | Marco Mengoni | MSMR | Wild Belle | Anthony Callea | Zibbz | Sade Serena | Jack Savoretti | Richard Orlinski | Aino Venna | Como | Coastal Cities | Too Tangled | Gabrielle Aplin | Jonas Myrin | Youthkills | ZAZ | The Deer Tracks | Kensington | Nicole Musoni | Baby K | Amplify Dot | PHONOFLaKES | ME the Band | Margaret Berger | Last Like Deep | Kodaline | Lorde | Tomorrow´s World | Claire | Jessie J | Emmelie de Forest | CSS | Benjamin Clementine | Tricky | Carmen Villain | Ace Wilder | Eklipse | Sharon Doorson | Carlos Vives | Emilie Autumn | Jesper Munk | Lady Antebellum | Ryan Sheridan | Juveniles | Hot Chelle Rae | SIRPAUL | Star And Dagger | Stephanie Neigel | Megaloh | NONONO | The Strypes | Bahar | Mad Heart | Daniel Schumacher | Ana Popovic | ZZ Ward | The Frown | Krewella | Johnossi | Le Youth | The Civil Wars | Heinrich von Handzahm | Rag Dolls | Nelson | Elliphant | Vanbot | Josephina | Prime Circle | Martin and James | Jarell Perry | Ivy Quainoo | Crystal Fighters | Capital Cities | Gregory Porter | Club8 | Shane Filan | Siri Svegler | Milky Chance | Atlas Genius | Jillette Johnson | Garland Jeffreys | Gerald Clayton | Lescop | James Blunt | Hugh Laurie | London Grammar | Keith Urban | Jamie Cullum | Kreuz Ost | Black Onassis | Wes Mack | Ben Pearce | Antun Opic | KC Da Rookee | Harleighblu | Ife Mora | Agnes Obel | Xavier Naidoo | Cher | Qasim | Gesaffelstein | Percival | Veeby | Yvonne Catterfeld | Cody Simpson | Dapayk and Padberg | Patricia Kaas | PAPA | Junkista | Say Lou Lou | Water Knot | George Ezra | Family of the Year | Muse | Fefe Dobson | The Bloody Nerve | Hey Ocean! | Boyzone | Charles Bradley | Isac Elliot | Carlprit | Gala | Vienna Ditto | The Graveltones | Mikky Ekko | Aloe Blacc | Flo Bauer | Like Swimming | The Brew | R5 | Shawn The Savage Kid | La Femme | Die So Fluid | BANKS | The Majority Says | Jenix | Wille And The Bandits | MO | Style Of Eye | Paint Me Picasso | Susanne Blech | Paper Aeroplanes | Fallulah | David Guetta | Marteria | Paloma Faith | Oonagh | Vandenberg`s MoonKings | Ozark Henry | Nessi | Jonathan Kluth | Die Happy | 3A | Eric Bibb | Parka | Kris Bowers | Krewella | Rooftop Runners | Two Wooden Stones | Anna Aaron | Herzdame | Animal Trainer | Pixies | IVO | Steel Panther | I Heart Sharks | Cash Cash | Motorhead | Ricardo Bielecki | Otto Normal | Pentatonix | Sophie Hunger | The Arkanes | Amando Quattrone | Laurin Buser | Elaiza | John Newman | Low Roar | Bo Saris | Alle Farben feat. Graham Candy | Doja Cat | Eat The Gun | Douglas Greed | Marmozets | J-Kobe | Dieter Meier | Max Giesinger | Dame | Mehrzad Marashi | Synthkartell | Ham Sandwich | Fiona Bevan | Aneta Sablik | Duke Dumont | Flip Grater | Bingo Players | Melissa Lischer | Ricki-Lee | Highasakite | Lilja Bloom | Indiana | Sofi de la Torre | George Ioannou | The Dark Tenor | Tove Lo | Example | Foxes | Kina Grannis | Santana | Ekat Bork | Steffen Linck | Felidae Trick | Eau Rouge | Michel van Dyke | Michel De Biasio | Gregor Meyle | My First Band | Zinc | Plasma | Amber Run | Anna Calvi | Ella Endlich | Secondcity | Eisenhauer | Woody Pitney | A Great Big World | Sam Smith | ANSA | La Rochelle Band | Foster the People | The Last Internationale | Chris Malinchak | Porter Robinson | Iggy and The German Kids | Iyeoka | The Majority Says | Klangkarussell | Charli XCX | The Pretty Reckless | Joe Bonamassa | ZHU | Oliver Heldens | Steve Angello | As Animals | Kyla La Grange | Fenech Soler | RUEFUES | BAP | Cosby | G-Eazy | Russian Red | Martin Goldenbaum | Lary | Grace | Adrenaline Rush | Tom Gaebel | Seether | Laing | Mirel Wagner | Kovacs | Robby Maria | Miss Bex | Spencer | Bam And Mr.Dero | Kopek | Nervous Nellie | Dee Dee Bridgewater | Alice Cooper | Juli | Adam Cohen | Nihils | James Francis Gill | Unheilig | Nico And Vinz | Hozier | Jamie N Commons | Vegas | Maraaya | Wretch 32 | Mrs. Greenbird | Till Broenner | NazB | SerGIO Fertitta | Sharron Levy | Tony Allen | Atari Teenage Riot | The Avener | Colbie Caillat | Conchita Wurst | Colbie Smashing Satellites | Max Raabe and Palast Orchester | Matt Simons | Cazzette | Mynga feat. Cosmo Klein | Rhonda | Josef Salvat | Acollective | From Kid | Alexa Feser | Wyclef Jean | C.J.Ramone | Monsterheart | OMI | David Pfeffer | Valentine | Dillon Cooper | Ex Cops | Beth Ditto And The Shoes | Nneka | Swiss & Die Andern | La Confianza | Tune Circus | I Prevail | SomeKindaWonderful | Graziella Schazad | Beyond The Black | Philip George | Years & Years | Hardwell | Calvin Harris | Charlie Winston | Emin | Olympique | Europe | Neonschwarz | Stefanie Heinzmann | Karen Harding | Christine & The Queens | Pentatones | Kafka Tamura | B.O.X.E.R. | Death Team | Madeon | Lindsey Stirling | Imagine Dragons | Shake Shake Go | Anti Social Media | Nightwish | Ellie Goulding | Morgan James | Torres | The Sinful Saints | The Legendary Tigerman | Robert Redweik | Pool | Tagtraeumer | Andreas Moe | Wunderkynd | SuperScum | Madonna | Martin Luke Brown | Faith Evans | MIA | Alesso | Coeur de Pirate | Lena | Francesca Belmonte | Loic Nottet | Mans Zelmerloew | Alesso | Sarah Connor | Taylor Swift | Aminata | Phela | Tove Styrke | Rihanna | Cold Creek County | Greg Holden | Hurts | The Rolling Stones | L`aupaire | Bob Spring | Cheryl Green | Delta Rae | Disclosure | Lions Head | David Zowie | Tobey Lucas | Seth Sentry | Thirteen Days | Carly Rae Jepsen | U2 | Namika | Osvaldo Supino | Joe Stone | Lizz Wright | Niila | Bryan Adams | Stevans | Matteo Capreoli | Sido | Justin Bieber | James Bay | The Weeknd | Helen Schneider | Louane Emera | Troye Sivan | Kelvin Jones | David Garrett | Gin Wigmore | Selena Gomez | Ewig | Mumiy Troll | The Common Linnets | Eros Ramazzotti | Yelawolf | Demi Lovato | Mary J. Blige | Shana Pearson | Felix Jaehn | Katy Perry | Andrea Bocelli | Take That | Ariana Grande | Chase & Status | Herbert Groenemeyer | Keith Richards | Gwen Stefani | Findlay | Neil Thomas | Jack Garratt | The Libertines | Rod Stewart | Seinabo Sey | Shawn Mendes | Kendrick Lamar | Leona Lewis | Lumaraa | Schiller | Mylene Farmer | 5 Seconds Of Summer | Elton John | Fall Out Boy | Drake | Set Mo | Pristine | Nisse | Yates | Black Stone Cherry | Ronan Keating | The 1975 | Larkin Poe | Topic | Kygo | Zayn Malik | Jonas Blue | Alessia Cara | The Chainsmokers | Fleur East | All Saints | The Souls | Killerpilze | Max Giesinger | Mark Forster | AaRon | Tegan and Sara | Billy | Ollie Gabriel | Lucas Newman | Little Mix | Moderat | Black Coffee | DJ BoBo | Meghan Trainor | Enrique Iglesias | Adele | Delle | Alan Walker | Axwel & Ingrosso | Alicia Keys | Justin Timberlake | Felix Jaehn & Herbert Grönemeyer | Lamiya Slimani | Rick Astley | Britney Spears | Tom Odell | Eagulls | Johannes Oerding | Calvin Harris & Rihanna | Beyonce | The Beauty Of Gemina | Zucchero | Fergie | Zara Larsson | Silbermond | Jennifer Rostock | Mike Posner | Brooke Candy | The Lumineers | Annisokay | G-Easy & Jeremih | Jennifer Lopez | Flight Brigade | Jacob Whiteside | Pitbull | Usher | Bon Jovi | Sia | Izzy Bizu | Gavin DeGraw | M.I.A. | Norma Jean Martine | Laith Al-Deen | Daya | Fifth Harmony | Kings of Leon.

About StarStatements.com


 
 
Home  |  About StarStatements.com  |  Contact  |  Impressum  |  Press Releases  |  Newsflash  |  Terms and Conditions  |   Stars Login

© 2009 + ® 2011, Star Statements International – Celebrity Statement Worldwide 2016